Ich hab keinen Text.
Ich hab keinen Text, weil man einen Text für einen Poetry Slam nicht einfach mal so textet. Einen Text zu schreiben, das ist nämlich ein Projekt.

Ein richtiges Projekt. Heute ist alles ein Projekt.
In der Grundschule den Kindern beibringen, dass man Kartoffelbrei auch aus Kartoffeln machen kann – ein Projekt.
Dein Nachbar nagelt aus einem Haufen Bretter ein Gartenhäuschen zusammen – ein Projekt.
Heute ist alles ein Projekt.
Bei einem Projekt, da muss man erst mal wissen, was man wissen muss, damit eine Sache überhaupt funktioniert. Und dieses Wissen über das Wissen, das muss man managen. Das ist dann Projektmanagement.
Da braucht man Ideen.
Ideen, das sind Gedanken über neue Gedanken. Wenn du keine hast: Brainstorming. Das ist so ein zwangloses Gedankenerzwingen. Aus den Gedanken machst du dir dann eine Mindmap.
Dann braucht man noch ein Konzept. Aus dem Konzept macht man sich dann eine Roadmap. Und auf die Roadmap, da setzt man Milestones. Das sind so Ziele zwischen den Zielen. So Zwischenziele.
Dann brauchst du Mitarbeiter. Projektmitarbeiter. Denen weist du Kompetenzen zu. Als Projektmanager hast du nämlich die Kompetenz Kompetenzen zuzuweisen. Da hast du Kompetenz-Kompetenz.
Jetzt hast du alles mögliche. Du hast eine Mindmap, eine Roadmap, Milestones, Kompetenz-Kompetenz und Kompetenz – aber du hast noch keinen Text.
Das liegt daran, weil Kompetenzen keine Texte schreiben. Kompetenzen machen überhaupt gar nix. Kompetenzen sind einfach nur kompetent.
Damit so eine Kompetenz was tut. Damit die den Arsch hoch kriegt. Da hat man sich etwas vollkommen Bescheuertes einfallen lassen. Man definiert der Kompetenz eine Leistung, die sie zu erbringen hat und fordert diese Leistung ein. Indem man mit ihr eine Zielvereinbarung trifft.
Und was das für ein Quatsch ist. Und weshalb das überhaupt nicht funktionieren kann. Das kann man als Mann erklären, wenn Mann eine Frau und einen Mülleimer hat.
Mit einer Frau und einem Mülleimer kann man(n) erklären woran Projekte scheitern.
Da kommst du als Mann in die Küche.
Das ist die natürliche Umgebung von .. einem Mülleimer.
Und da ist deine Frau.
Und dann passiert genau das, was auch in Projekten passiert und weshalb Projekte scheitern.
Deine Frau sieht dich, Mann, und denkt: Mann, was machst du hier? Ist doch gar nicht dein Kompetenzbereich.
Dann sieht die den Mülleimer.
Müll.
Mann – Müll - Mann.
Und dann erteilt sie dir eine Kompetenz.
Müllmann.
Dann kriegst du noch eine Leistungsdefinition und eine Zielvereinbarung.
Wenn der Müll voll ist, dann bringst du Mann, Müllmann, ihn raus.
Du hast schon immer den Müll rausgebracht. Schon immer. Mit Freude. Und mit Freude bist du wieder reingekommen. Und hast es ihr gesagt.
Schatz, ich hab den Müll rausgebracht.
Und dann hat die sich auch gefreut.
Aber damit ist nun Schluss.
Nie wieder wirst du mit Freude den Müll rausbringen.
Weil es nun deine verdammte Pflicht ist.
Leistungsdefiniert und zielvereinbart wird es von dir erwartet.
Erwartungen kann man nicht erfreuen.
Kann man bestenfalls erfüllen.
Aber wenn du es ein einziges Mal vergisst. Nur ein einziges Mal. Dann wird sie enttäuscht sein. Weil du es nicht gebracht hast.
Und dann herrscht dicke Luft.
Dicke Luft im Mülleimer. Dicke Luft in der Küche. Dicke Luft in der ganzen Wohnung. Das wird auf deine Arbeitsmotivation und deine Arbeitsfreude Einfluss nehmen. Und auf dein Leben. Auch auf dein Sexualleben.
Und nun habt ihr eine ungefähre Vorstellung davon, weshalb ich keinen Text habe.
Bei einem Ein-Personen-Projekt wie einem Poetry Slam Text ist das noch viel schwieriger. Da machst du alles alleine. Du machst die Mindmap, die Roadmap und die Milestones.Du hast die Kompetenz und die Kompetenz-Kompetenz. Du bist der, der die Leistung definiert und sie einfordert. Du bist der, der die Zielvereinbarung trifft. Du bist der, der die Leistung zu erbringen hat. Du bist der, der enttäuscht, wenn er versagt – und du bist der, der enttäuscht ist.
Und ich kann euch gar nicht sagen, wie enttäuscht ich von mir bin.
Hab ja keinen Text.
Und das wäre ein Spitzentext geworden. Ein Spitzentext über ein geiles Zwei-Personen-Projekt.
Ein Text, der im Kopf von ganz alleine entsteht, wenn man nur den Titel des Textes hört, und wenn man weiß, woran Projekte scheitern.
Und weil ihr das nun wisst. Weil ihr nun wisst, woran Projekte scheitern, reicht es ja, wenn ich euch den Titel sage.
Der Titel meines Textes lautet:
Weshalb Projektmanagement scheiße ist, am Beispiel von Sex.

 

Joomla templates by a4joomla