Wenn die Haut sich, schlaff vom Leben,
ehrwürdig in Falten legt.

Wenn Gewebe, schlecht gebunden,
wabbelnd mit dem Schritte bebt.

Ein Finger – scheinbar unbeachtet,
verbohrt dem Nasenpopel trachtet.

Flutscht ins Riechorgan hinein,
erfühlt sich knetig Nasenschleim.

Er hat eine besondere Wahrnehmung.
Für das große und das kleine Übel.
Wenn er wählen geht, dann wählt er mit Vorliebe das kleinere von beiden.

Es informiert der Informant
gibt uns absichtsreich bekannt
was er informgeformt beschneidet
und informell als 'neu' verbreitet

Sehr geehrte Frau Beschaffungsstelle.
Sehr geehrter Herr Beschaffungsstellerich.

Am gestrigen Vormittag wurde mein altes Telefon gegen ein neues ausgetauscht.

Wenn die Sache so ist,
dass du nun da stehst,
mit deinen großen Kulleraugen,
die mich wortlos fragen,
ob das jetzt alles war,

Toleranz ist hoch flüchtig. Kaum ist das Wort gedacht oder ausgesprochen, ist sie auch schon weg. In einer guten Welt, da ist für die Toleranz kein Platz.

Sie hat mich nur eines kurzen empört-berunzelten Blickes gewürdigt, die alte Dame. Gut einen Meter Platz hatte sie, um an mir vorüberzugehen. Der Flur in der Straßenbahn ist wahrlich breit genug.

Türklingeln sind eine echte Verlockung. Ganz besonders, wenn man selbst einen Haustürschlüssel in der Tasche hat. Dann hat man nämlich die Wahl. Und die Wahl zu haben, das macht das Klingeln nochmal so schön.

Joomla templates by a4joomla